Counter
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Band



 

Christiane Scholze

Gesang, Akustikgitarre

 Hallo, ich bin die Chrissy und sorge neben dem Gesang und hin und wieder ein paar akustischen Gitarrenklängen für die weibliche Raffinesse und Empathie in der sonst männerdominierten Truppe.

 Die Musik begleitet mich bereits seit meinem 5. Lebensjahr. Damals begann ich Blockflöte zu spielen. Schnell stellte ich fest, dass ich gerne singen wollte und das Blockflöte spielen und singen sich nicht so gut zusammen macht. Deshalb wechselte ich im Alter von 7 Jahren zur Gitarre. Ich erlernte die klassische Konzertgitarre und spielte und sang ab der 7. Klasse in einer Schülerband. Zu diesem Zeitpunkt nahm die akustische Liedbegleitung einen immer größeren Stellenwert in meinem musikalischen Interesse ein. Auch begann ich mit einer Gesangsausbildung am Konservatorium Cottbus im Fach Jazz/Pop Gesang. Da mir immer bewusster wurde, das die Musik auch irgendwie mein späteres berufliches Leben beeinflussen würde und ich etwas musikalisches studieren wollte, kam noch eine Klavierausbildung dazu. Den man sagte mir, dass ich mich ohne Klavierkenntnisse an keiner Uni vorstellen bräuchte. So begann ich also im Jahr 2005 mit einem erfolgreichen Abi in der Tasche ein Musikstudium auf Lehramt an der Martin Luther Universität in Halle. Im Rahmen dieses Studiums erfolgte zusätzlich zur Instrumentalausbildung (Gitarre und Klavier) weiter Gesangsunterricht, allerdings nun im Klassischen Bereich. Neben Uni Chor und kleinen Musikprojekten sang ich auch im Extrachor der Oper in Halle. Das war eine tolle Erfahrung zusätzlich zum Jazz/Pop Bereich. Nach dem Studium verschlug es mich zurück an die brandenburgisch/sächsische Grenze, wo ich als Lehrerin Arbeite und auf meine wundervollen „Süsskräuter“ gestoßen bin! Musikalisch bin ich am liebsten im Country-Pop und Folkrock zuhause, bin aber stimmlich in der Lage allerlei Genres auf meine Art und weise abzudecken, so dass wir immer einen Kompromiss für eine weite Bandbreite an Songs finden.

 

 

Berthold Bielefeld

Keyboard, Synthesizer, Backroundgesang

 

Musikalische Biographie: 

Spielte ab 1965 im „Jugendblasorchester – Bautzen“ 

Erlernte die Instrumente Trompete und Schlagzeug nach Noten. 

Klavier und Orgel autodidaktisch.

 

Spielte  in einer Schülerband Schlagzeug und wollte ab diesem Zeitpunkt Rockmusik machen.

 

 

Bands: 

„Medium 77“                                 1976 – 1979 

„Gruppe VOKAL“                          1979 – 1986 

 Instrumente: 

Keyboard, Klavier, Trompete, Schlagzeug

 Lieblingsinstrument:

 JAMAHA PSR-S770

ROLAND Juno DS

 Lieblingsgruppen:

 Deep Purple, Led Zeppelin, Heart, Genesis, Tom Petty

Udo Manß

Bass, Backroundgesang

Musikalische Biographie: In der Musikschule Bautzen Geige und Bratsche als Instrument einmal vor vielen Monden gelernt. Nebenher 2 Jahre Musiktheorie gehabt. Später dann autodidaktisch Bass gelernt und bis heute dabei geblieben. 

 

Bands: 

Vokal Bautzen 1979 -1986 

Greyhound-Five 2013 – 2016

 

Instrumente: Bass 

Lieblingsinstrument: 6-Saiter Fretless Bass 

Lieblingsgruppe: Genesis 

 

Lieblingskünstler: Phil Collins; Anastasia; Melanie Amaro; Shania Twain   

Also bevorzugte musikalische Richtung:  Rock; Pop

Franz Alt

Leadgitarre, Gesang 

Hi,

ich bin Franz (25 Jahre jung) Alt und übernehme die Rolle des Gitarristen der Band;

Mit 6 Jahren begann ich mit dem Keyboardunterricht. Später konnte ich mein Können auch an der Orgel unter Beweis stellen.
Nach einer kleinen Auszeit von der Musik, habe ich beschlossen Gitarre zu spielen.


Aufgrund der Vorkenntnisse, konnte ich das auf dem Tasteninstrument Erlernte, sehr gut umsetzten.
In den Jahren 2010 bis 2012 habe ich mich dazu entschlossen Gesangsunterricht in der Musikschule Oder-Spree zu nehmen. Somit hatte ich die Möglichkeit meine Prüfung auch im Fachbereich Gitarre abzuschließen.

Zeitgleich habe ich im Nachbarort eine GitarrenAG geleitet und dort unterrichtet.

Es folgten Auftritte bei: „Rock für den Wald“, den Stadtfesten in „Strzelce Krajeńskie“ (deutsch-polnische Freundschaft), der „MuV“ in Frankfurt (Oder), dem Weihnachtsmärkten in der Umgebung Fürstenwalde und anderen Festivitäten.

In Dresden spielte ich in den Bands „Gelegenheit“ (Deutschrock) und „Venena“ (Thrashmetall).

Genres:

Pop
Rock
Alternativ
Grunge
Metal

René Dönninghaus

Schlagzeug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Michael Pohlers

Technik, Sound, Licht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Musikalisch-technischer Werdegang:

- seit 1989 öffentlich als DJ tätig

-bis 2010 Club Dj in verschieden Diskotheken in Sachsen und Thüringen tätig (Fun/Alpenmax Kette, SAX-Kette, Sachsenhof Erlau; Großdiskothek Schönborn-Dreiwerden etc.)

- seit 2010 aus beruflichen Gründen keine Club-gigs mehr, sondern überwiegend als mobiler Dj bei privaten Festen, also Hochzeiten, Geburtstage, sowie öffentliche Veranstaltungen wie Balloon-Fiesta Leipzig(bis 2012) Faschingsveranstaltungen, Stadt und Dorffeste


Vor 1989 war ich bereits als klassischer Schul-Dj in der örtlichen Schule und im Pionierhaus tätig. Dank finanzieller Unterstürzung meiner Eltern besaß ich schon damals eine eigene Tonanlage, einen Vermona 1000H Mischverstärker und 2 Regent 15Zoll Boxen. Lichttechnik wurde damals üblicherweise selbst gebaut. Fasziniert von den ganzen technischen Möglichkeiten, eignete ich mir über die Jahre reichlich Wissen im Umgang mit Ton und Lichttechnik an. Durch meine Dj- Tätigkeit im öffentlichen Rahmen wuchs nach und nach der Kontakt zu örtlichen Bands und gelegentlich sprang ich neben meinem DJ Dasein ab ca. 2006 aushilfsweise bei einigen Bands oder diversen Bikerpartys als Livetechniker ein. Außerdem war schon ab 1999 bei meinem hauptberuflichen Arbeitgeber (1000 Mann Betrieb) verantwortlich für die Beschallung bei den Betriebsversammlungen der Igmetall . Letztendlich absolvierte ich von 2009 bis 2010 eine tontechnische Ausbildung in der Sonic Audio School, welche ich mit dem Ergebnis "sehr gut" abschließen konnte. Während dieser Ausbildung entdeckte ich meine Leidenschaft für Liverecording und durfte gleich als ersten Auftrag ein Liverecording der damals noch wenig bekannten Band " La Brassbanda" durchführen. Weitere Liverecordings folgten und häufig wurde dann angefragt, ob ich mich gleich noch mit um die Livemischung kümmern könnte. In den letzten Jahren war ich in diesem Bereich häufig in der Singer/songwriter Szene in Chemnitz und Berlin unterwegs, beispielsweise für den "lyryx.e.V" und den Bands "Batiar Gang" "Lari und die Pausenmusik", "Zargenbruch" und "ernstgemeint" Zudem begeistert mich die natürlichste Form des musikmachens-- Acapella. Auch da durfte ich schon bei einigen überregionalen Acts als Techniker tätig werden.

Erste Tontecnischen Geräte ???? bis auf den SKR700 inzwischen gegen neueres Equpiment getauscht.
Kassettenrecorder SKR700 (RFT); turntable: Technics 2010- was sonst :.-); CD-Player: Denon Dn 2000F


Derzeitiger Stand:
eigne Technik PA PSE K3/ RCF 1080, diverse Kleinbeschallungsanlagen für Meeting, Konferenzen, Versammlungen
Eigene Aufnahmetechnik: Video, Panasonic AG-AC 30; 2x JVC 215; Ton: Behringer X32 mit x-live + Laptop TracksLive
eigener Mikrofonpool, mit den gängigsten Standard Mikrofonen für Liveanwendungen.
eigene Lichttechnik.
Studiotechnik: Software Cubase Pro 9.5; Abhöre: JBL 305; Yamaha hs08; diverse Plugins von Brainworx, Eventide etc.

Lieblingskünstler: u. a. Hooters, schau mir aber lieber kleine unbekannte Acts an, ich entdecke gern mal Künstler und deren Musik, auch auf die Gefahr hin, dass es mir mal nicht gefallen könnte.